Samsung Galaxy A51 – Dual SIM, Smartphone de 6.5″ Super AMOLED (4 GB RAM, 128 GB ROM, cámara Trasera 48.0 MP + 12.0 MP + 5.0 MP + 5 MP, cámara Frontal 32 MP) Blanco [Versión española]: Samsung: Amazon.es: Electrónica

Uncategorized

Your browser does not support HTML5 video.

 Ich bin jetzt 57 Jahre alt und habe ein Smartphone gesucht, in dem zwei SIM-Karten + einer SD-Karte Platz haben. Das relativ guten WLAN- und GPS-Empfang und einen starken Akku hat und vor allem auch brauchbare Bilder machen kann.

Bekommen habe ich ein Handy das diese Bedingungen nicht nur erfüllt, sondern diese auch noch weit übertroffen hat..

Nach einigen Recherchen bin ich auf die beiden bezahlbaren Samsung Modelle Galaxy A51 und A71 gestoßen. Im direkten Vergleich taten sich die beiden Smartphones nicht soooo viel, was mir den Preisunterschied gerechtfertigt hätte. So habe ich mich schnell final für das A51 entschieden.

Das Samsung Galaxy A51 hat einen verdammt guten WLAN Empfang. Ich wohne in der zweiten Etage eines 3 Etagen-Hauses und wir haben eine Tiefgarage unter dem Haus, in dem ich auch meinen Wagen abstelle. Wenn ich durch die Stahltür in den Keller des Hauses komme und die erste Treppe hoch gehe, verbindet sich das A51 gleich mit meinem WLAN. Also quasi noch im Kellerbereich. Das habe ich bei bisher noch keinem anderen Handy besser gehabt. Das ist wirklich gut.

Auch der GPS-Empfang ist gut. Nein, nicht nur gut, sondern wirklich richtig gut. Kurz nach dem einschalten des Handys hatte ich bereits in der Wohnung guten Empfang. Und wohne mitten in einem Betonklotz. Das habe ich vorher auch schon anders erlebt. Das A51 verfügt übrigens nicht nur über GPS. Sondern auch noch über Galileo, Glonass und Beidou. Das ergibt in der Summe eine Messgenauigkeit von bis auf 2m. Und das bisher ohne Abrisse.

Die Bilder, die das A51 macht finde ich richtig gut. Ich bin jetzt nicht so der Fotoexperte, aber für Schnappschüsse (auch in der Wohnung) sind die Bilder wirklich gut. Na klar geht es immer auch noch besser, aber dann kosten die Handys auch gleich ein paar Hunderter mehr. Und für meine Zwecke reicht das absolut aus.

Der Akku ist stark genug um ganz locker über den Tag zu kommen. Bei “normalen” Gebrauch reicht es auch ohne Schwierigkeiten einen Zweiten. Ich telefoniere ein paarmal am Tag, schreibe WhatsApp und lese meine Emails. Hin und wieder gehe ich auch mal ins Internet aber alles in Grenzen. Allerdings habe ich durchgehend Bluetooth und GPS an.

Die Sprachqualität finde ich normal gut und das Menü mit Android 10 ist einfach zu bedienen. Android 10 war bereits installiert und bei mir war keine Systemaktualisierung nötig.

Während der Erstinstallation hat mich das A51 gefragt ob ich die Daten von meinem alten Handy übertragen möchte. Das habe ich bestätigt und wurde dann aufgefordert die App „Smart Switch“ auf meinem alten Handy zu installieren. Was ich dann auch gemacht habe. Danach brauchte ich die beiden Handys nur noch über die App verbinden und die Datenübertragung zu bestätigen. Es wurde alles, was ich auf dem alten Handy hatte, übertragen. Daten, Bilder, Videos, Kontakte und und und….. Sogar die Einstellungen und einige Passwörter wurden von meinem alten Handy übernommen und auf meinem A51 installiert. Samt Hintergrundbild und die Anordnung meiner Apps. Der ganze Zauber hat ca. 50 Minuten gedauert. Danach war das A51 gebrauchsfertig. Ich musste nur die zusätzlich installierten Apps noch mal einrichten, aber das war ja klar. Die Passwörter für sämtliche Wlan’s die ich installiert hatte, wurden automatisch übernommen.

Das einzige was mir nicht so gut gefallen hat, ist die kleine Schublade für die SIM- und die Micro-SD-Karte. Weil man nur Nano-SIMs verwenden kann ist das ein wenig Fummelei, weil die SIM-Karte nur locker in dieser Schublade liegt. Aber das ist wirklich jammern auf hohem Niveau.

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Galaxy A51 und kann es absolut weiterempfehlen. Ich würde es mir auch jederzeit wieder kaufen.

Vielen Dank das Sie sich die Zeit genommen haben um meine Rezension zu lesen. Ich hoffe das ich Ihnen damit ein wenig behilflich sein konnte.

Sharing is caring!

Leave a Reply